Bei Hainburg ist der Wurm drinnen

Der FK Hainburg Tegmen Bau schafft auch gegen Perchtoldsdorf nicht die Wende und kassiert die dritte Heimniederlage in Folge. Den Ehrentreffer für Hainburg erzielt Ivan Buchel. Die Reservemannschaften trennten sich torlos.


Spiel.jpg-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Hainburg verliert zum vierten Mal in Folge

Der FK Hainburg kommt nicht auf Schiene. "Wir müssen intern wieder das Tempo erhöhen", erklärt Hainburgs Sektionsleiter Peter Stojkoff. Der Gastgeber plagte sich, vergab in der Anfangsphase durch Ferdi Akgündüz und Serhat Erol zwei Top-Möglichkeiten. "Im Gegenzug haben wir zwei Konter hinnehmen müssen, das war ein ordentlicher Nackenschlag", so Stojkoff. 

Buchel kommt und trifft

Nach der Buchel-Einwechselung kamen die Hausherren besser in die Partie, aber wieder schlugen die kaltschnäuzigen Gäste zu. Paul Antony erzielte das 3:0. Ivan Buchel schoss seine Farben auf 1:3 heran, mehr glückte nicht mehr. "Da ist dann leider nichts mehr gegangen", so der Sektionsleiter weiter.

FK Hainburg Tegmen Bau - SC Perchtoldsdorf 1:3 (0:2)

Freitag, 18. Oktober 2019, Hainburg, 100 Zuseher, SR Mohamed Habrour

Tore:
0:1 Lucas Kneissl (30.)
0:2 Lucas Kneissl (36.)
0:3 Paul Antony (71.)
1:3 Ivan Buchel (73.)

Hainburg: K. Yarar - B. Felde, M. Uhliarik (50. N. Gfrerer) - F. Akgündüz (50. I. Buchel) - M. Ondrik - F. Feichtinger - A. Semjan - M. Meran - M. Petrik - N. Pakai, S. Erol; S. Sert, A. Babakhel
Trainer: Kurt Baumann

Perchtoldsdorf: T. Lontzen, C. Schekulin, D. Pichler, S. Libowitzky, M. Schönbauer, L. Kneissl, R. Hueber, P. Antony (88. L. Krankl), J. Gerhart, O. Puschner (84. S. Breitenecker), L. Rapp; E. König, K. Gottschall
Trainer: Manfred Amon

Karten:
Gelb: Ivan Buchel (74., Unsportl.), Andrej Semjan (76., Unsportl.) bzw. Tobias Lontzen (74., Foul)