Punktemaximum gegen Tabellenführer

Nächster Dreier der Donaustädter


Lanzendorf.jpg-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Der FK-Hainburg Tegmen Bau schlägt erneut zu und holt sich den Sieg beim Tabellenführer. 

Somit bleiben die Donaustädter das stärkste Rückrundenteam der Liga. 

Die ersten Minuten und die damit verbundenen Chancen gehörten eindeutig den Hausherren. So fand man gleich 3 Top Chancen vor und hätte demnach auch die Führung gestalten können. Es bewahrheitet sich jedoch einmal mehr das Sprichwort "Tore die man nicht schießt, bekommt man". So war es auch in diesem Fall und die Hainburger gingen in der 35. Minute durch einen Treffer von Andrej Semjan mit 1:0 in Führung. Quasi durch einen Doppelschlag nur 4 Minuten später erhöhe Ferdi Akgündüz auf 2:0 für die Hainburger. Allerdings hielt diese Führung nur knapp, denn bereits in der 40. Minute erzielte Sasa Pantic den Anschlusstreffer zum 1:2. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Kabinen. 

Halbzeit zwei begann wie Halbzeit eins endete. Mit einem Treffer der Hausherren durch Sasa Pantic, der den Gleichstand zum 2:2 wieder herstellte. Es gab danach Chancen hüben wie drüben. Zunächst setzte Pavol Bures das Spielgerät ans Metall. Anschließend vergab Ozan Erkoc zwei Sitzer auf die Führung der Hainburger. Jedoch alle guten Dinge sind drei und so nutzte der Stürmer der Hainburger die dritte Gelegenheit zur Führung. Ein Doppelschlag nur eine Minute später erneut durch Ozan Erkoc, nutzte dieser einen Ausrutscher zum 2:4 für die Gäste. Den Schlusspunkt für die Hainburger setzte Philipp Anton in der 90. Minute, nachdem erneut Ozan Erkoc uneigennützig für den Torschützen auflegte. 

Somit fuhren die Hainburger mit 3 Punkte in der Tasche nach Hause und behaupten somit den 4. Tabellenplatz. 

FK-Hainburg Tegmen Bau: R. Skrip, A. Uzar, D. Bencsik, F. Feichtinger, K. Brunczvik, D. Pauer, M. Meran, M. Ondrik (90. M. Smutek), A. Semjan (74. P. Anton), F. Akgündüz, O. Erkoc (90. L. Scheumbauer)

Ersatz: N. Schiestl, L. Scheumbauer, M. Smutek, P. Anton

 

Gelbe Karten: Dennis Pauer (Foul), M. Lederer (Unsportl.), J. Hentschl (Unsportl.), S. Pantic (Foul)