Transfer-Update - Jänner 2022

Zu den bereits fixierten Transfers von Daniel Matzinger und Kristian Brunczvik kommen mit Milan Nasarik ein Perspektivspieler und drei Hainburger U16-Eigengewächse werden in den Kader der Kampfmannschaft hochgezogen.


transfers.jpg-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Die Donaustädter holen mit Milan Nasarik einen sehr interessanten jungen Spieler für das offensive Mittelfeld. Der 19jährige Slowake hat bereits im gesamten Herbst mit der Prügger-Elf trainiert und wechselt nun in der Winter-Transferzeit vom OFK Dunajska Luzna nach Hainburg.

Nicht mehr für den FKH auflaufen wird Ergänzungsspieler Emrah Akgündüz, der auf eigenen Wunsch nach Hundsheim wechselt. Ebenso werden die Kaderspieler Filip Honz und Dimche Chavkaroski den Verein im Winter verlassen.

Die sportliche Führung hat sich im Zuge dessen dazu entschieden, diese Positionen durch Spieler aus dem eigenen Nachwuchs zu ersetzen. Die U16-Spieler Jozef Hovan, Jakub Callo und Moritz Smutek rücken somit in den Kader der Kampfmannschaft nach.

Sportlicher Leiter Bernhard Schiestl nimmt zur aktuellen Transferzeit wie folgt Stellung:

„Das uns mit Christoph Rauscher (Karriereende) und Marcel Petrik (Domizilwechsel) in diesem Winter zwei wichtige Stützen verlassen, war schon seit einiger Zeit bekannt. Überraschend kam jedoch der Wechsel von Emrah Akgündüz zu Hundsheim. Außerdem haben wir entschieden uns von Filip Honz und Dimche Chavkaroski zu trennen.
Auf diesem Weg möchten wir uns bei den Spielern die uns verlassen recht herzlich für Ihre Dienste bedanken und wünschen ihnen alles Gute bei ihre neuen Aufgaben.

Wie bereits berichtet, werden Kristian Brunczvik, der bereits bei den SF Berg tätig war und Daniel Matzinger vom SV Hundsheim zu uns stoßen. Vor allem Daniel Matzinger ist schon länger auf unserer Wunschliste gestanden und passt gut zu unseren künftigen Weg junge Talente zum FKH zu holen. Außerdem konnten wir mit Milan Nasarik ein vielversprechendes Talent (Jahrgang 2002) verpflichten.


Einige unserer U16-Spieler haben bereits im Herbst ihre ersten Schritte in der Reservemannschaft (U-23) gemacht und wir werden dies im Frühjahr weiter fortsetzen bzw. wird die U-16 unter Coach Martin Smutek noch enger mit der U-23 zusammenarbeiten. Die Jungs sollen behutsam für den Erwachenenfußball vorbereitet werden.
Die U-16 Spieler wie Moritz Smutek, Jozef Hovan und  Jakub Callo kamen bereits im Herbst 2021 in der U-23 zu Einsätzen und werden nun im Frühjahr immer wieder mit der Kampfmannschaft trainieren und auch in den Vorbereitungsspielen zum Einsatz kommen.

Bis zum Transferende werden wir noch einen jungen Innenverteidiger  und einen Mittelfeldspieler testen.“