Bezirksderby geht an Bruck

Der FK Hainburg Tegmen Bau kassiert in der 10. Runde die zweite Saisonniederlage! Die Prügger-Elf muss sich dem ASK Bruck II mit 4:2 (2:0) geschlagen geben. Martin Babinec und Marek Ondrik erzielten die Treffer der Donaustädter.


Spiel.jpg-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Bruck macht auch gegen Hainburg kurzen Prozess und führte nach einer Stunde mit 4:0.

Geburtstagskind mit Doppelschlag

"Die erste Halbzeit war eine einzig Katastrophe. Das war ganz schlimm, wie wir uns da präsentiert haben. Einen Brunnthaler darf man nicht alleine lassen, das sollten wir in Hainburg besonders genau wissen", so Hainburgs Sportlicher Leiter Bernhard Schiestl. Denn der Ex-Hainburger Manuel Brunnthaler geigte zu seinem Geburtstag und just gegen seinen ehemaligen Verein auf und schoss die Gastgeber noch vor der Pause mit 2:0 in Front.

Feichtinger bringt Unruhe in die Offensive

Erst mit der Hereinnahme von Florian Feichtinger kam Stabilität ins Hainburger Offensiv-Spiel. Hinten leisteten sich die Gäste aber weiter Fehler um Fehler. 60 Minuten waren gespielt, da zeigte die Anzeigetafel bereits 4:0. Ein wuchtiger Kreuzeck-Hammer von Martin Babinec brachte den FK nochmals heran. Marek Ondrik erzielte kurz darauf sogar noch das 2:4. "Erkoc hatte kurz danach einen Sitzer, gelingt uns da das 3:4 wird es nochmals spannend", so Schiestl. Doch Bruck zeigte sich abgebrüht, ließ am Ende nichts mehr zu. "Wir hatten heute Chancen für zehn Treffer, aber wir wollten das Bezirksderby unbedingt gewinnen und das ist uns auch gelungen. Wir haben gut Fußball gespielt und bewiesen, dass wir die besseren Einzelspieler haben", so Coach Markus Miletich.

Bruck/L. II - Hainburg 4:2 (2:0)

Samstag, 16. Oktober 2021, Bruckneudorf, 100 Zuseher, SR Christian Snopek

Tore:
1:0 Manuel Brunnthaler (30.)
2:0 Manuel Brunnthaler (43.)
3:0 Neki Oda (55.)
4:0 Manuel Brunnthaler (60.)
4:1 Martin Babinec (73.)
4:2 Marek Ondrik (80.)

Bruck/L. II: D. Glander, M. Schöny, S. Vida, M. Eichler, N. Oda, D. Akrap, M. Brunnthaler, M. Kol, N. Gfrerer (HZ. Z. Malekzada), T. Puchinger, T. Horak; M. Krakowitsch, V. Pokorny, M. Dürr, E. Schekulin
Trainer: Mario Santner

Hainburg: R. Skrip - A. Uzar, M. Babinec - M. Meran, M. Ondrik, J. Czibula, A. Semjan - D. Pauer (HZ. F. Feichtinger), M. Petrik, C. Rauscher (83. P. Anton) - O. Erkoc; N. Schiestl, A. Babakhel, F. Akgündüz, D. Chavkaroski
Trainer: Karl Prügger

Karten:
Gelb: Dominik Akrap (82., Unsportl.), Mario Santner (85., Unsportl.) bzw. keine