ASK-Eigentor rettet FKH einen Punkt

Auch im dritten Heimspiel gelingt dem FK Hainburg Tegmen Bau kein Sieg auf eigener Anlage. Trotz zweimaliger Führung musste sich die Prügger-Elf mit einem Remis zufrieden geben. Der Ausgleich zum 3:3 (2:1) Endstand gelang erst in der Nachspielzeit.

Die Reservemannschaft feierte den dritten Sieg in Serie und rückt in der Tabelle auf Platz 5 vor.


Spiel.jpg-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Der FK Hainburg konnte eine drohende Heimniederlage erst in letzter Sekunde verhindern.

Petrik mit Blitz-Führung

"Das war ein cooles, sensationelles Spiel. Trotz des Gegentors in letzter Sekunde sind wir mit dem Punkt zufrieden", erklärt ASK-Coach Andreas Pöck. Dabei erwischten die Wölfe einen rabenschwarzen Tg als Marcel Petrik nach einer Standardsituation vergessen wurde und seelenruhig einköpfen konnte. Danach verpassten die Hausherren eine rasche 2:0-Führung. "Das ist mit Sicherheit unser Manko. Wir können aktuell das zweite Tor nicht nachlegen", so Hainburgs Sportlicher Leiter Bernhard Schiestl. So schlugen die jungen Kleinneusiedler kurz vor der Pause zu. Christoph Peter hämmerte einen Freistoß zum 1:1 ins Kreuzeck. Doch im Gegenzug machte es ihm Michael Meran nach und knallte ebenfalls einen ruhenden Ball über Keeper Christian Langsenlehner in die Maschen.

Wölfe drehen Partie 

"Wir hatten die Partie danach im Griff, haben aber wieder eine Mega-Chance ausgelassen", so Schiestl. So ging ein Czibula-Kopfball aus kürzester Distanz über die Latte. Auf der anderen Seite agierte Christoph Klaushofer eiskalt und scorte zum 2:2 Als dann auch noch eine Hainburger Kopfball-Rückgabe zu kurz wurde, schaffte Fabian Reiter-Kocher erstmals die Führung für die Wölfe. Nun packten die Hainburger die Brechstange aus und kamen nach einem Ondrik-Schuss, der von Stefan Wuggenig abgelenkt wurde, zum Last-Minute-Ausgleich. "Am Ende müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein", so Schiestl.

Hainburg - Kleinneusiedl 3:3 (2:1)

Freitag, 24. September 2021, Hainburg, 95 Zuseher, SR Ahmet Akcay

Tore:
1:0 Marcel Petrik (7.)
1:1 Christoph Peter (39.)
2:1 Michael Meran (41., Freistoß)
2:2 Christoph Klaushofer (47.)
2:3 Fabian Reiter-Kocher (74.)
3:3 Stefan Wuggenig (90+4., Eigentor)

Hainburg: R. Skrip - A. Uzar, M. Babinec - M. Meran, M. Ondrik - F. Feichtinger - J. Czibula, A. Semjan - M. Petrik, C. Rauscher (76. D. Chavkaroski) - O. Erkoc; N. Schiestl, A. Babakhel, F. Honz, D. Pauer, E. Akgündüz
Trainer: Karl Prügger

Kleinneusiedl: C. Langsenlehner, C. Blank (76. D. Immervoll), S. Wuggenig, C. Klaushofer, C. Peter, L. Žilavý, F. Reiter-Kocher (89. N. Toth), H. El Khouli, O. Kratz (68. C. Samuel), P. Soukup, S. Swoboda; D. Prelic, M. Gruber, O. Koller
Trainer: Andreas Pöck

Karten:
Gelb: Marek Ondrik (90+4., Foul) bzw. keine

Quelle: meinfussball.at