FKH gibt Führung aus der Hand

Der FK Hainburg Tegmen Bau führt stark ersatzgeschwächt in Göttlesbrunn mit 0:2 und musste sich dennoch mit 3:2 geschlagen geben. Der Gastgeber drehte mit kräftiger Mithilfe des Schiedsrichters die Partie. Zwei harte Elfmeter und ein ungerechtfertigter Ausschluss gegen Norbert Pakai verhinderten die nächste Rot-Schwarze Sensation. Die Treffer der toll kämpfenden Baumann-Elf erzielten Ferdi Akgündüz und Serhat Erol. Die Reservemannschaften trennten sich 2:2 Unendschieden.


Spiel.JPG-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Zwei Elfmeter lassen SC Göttlesbrunn jubeln

Der FK Hainburg muss die erste Niederlage der Saison hinnehmen. Dabei lief 35 Minuten alles nach Maß für die Gäste: Sowohl Ferdi Akgündüz als auch Serhat Erol konnten zwei Konter-Attacken der Baumann-Elf mit Treffern abschließen. "Leider haben wir danach gleich einen Schnitzer gemacht und so konnte Göttlesbrunn rasch den Anschlusstreffer erzielen", erklärt Hainburgs Sektionsleiter Peter Stojkoff.

Rot für Pakai, zwei Elfer für die Hausherren

Nach dem Seitenwechsel kam Sand ins Hainburger Spiel. "Für mich hat der Schiri die Partie verpfiffen", so Stojkoff. Zwei Elfmeter-Piffe und die rote Karte für Norbert Pakai ärgerte die Gäste. Für Göttlesbrunns Coach Günter Reitprecht nicht nachvollziehbar: "Hainburg hat es sich selber zuzuschreiben. Für mich haben sich die Gäste beim ersten Elfer nicht klug angestellt, beim zweiten Elfer war es klares Hand. Und die rote Karte? Da habe ich gesehen wie Pakai dem Schiri applaudiert hat." Darüber hinaus hätte Göttlesbrunn zahlreiche Chancen gehabt: "Das Spiel hätten wir schon vorher entscheiden können."

SC Göttlesbrunn - FK Hainburg Tegmen Bau 3:2 (1:2)

Freitag, 23. August 2019, Göttlesbrunn, 160 Zuseher, SR Michael Schindl

Tore:
0:1 Ferdi Akgündüz (18.)
0:2 Serhat Erol (35.)
1:2 Thomas Mraz (38.)
2:2 Maximilian Gutschik (66., Elfmeter)
3:2 Maximilian Gutschik (74., Elfmeter)

Göttlesbrunn: T. Wieninger, M. Gutschik, M. Pljevaljcic, N. Scholz (61. F. Chilla), F. Wlcek, C. Hofbauer, M. Brunnthaler, T. Mraz (89. F. Schwarz), L. Werner, P. Haider, J. Weber (77. M. Köck); D. Schmitt, P. Landrock
Trainer: Günter Reitprecht

Hainburg: K. Yarar - B. Felde (60. D. Pauer), F. Akgündüz, S. Rüttgers, M. Meran, M. Ondrik, F. Feichtinger, A. Semjan, N. Pakai, S. Erol, M. Uhliarik; S. Sert, L. Borik, M. Eldeniz
Trainer: Kurt Baumann

Karten:
Gelb: Florian Chilla (80., Unsportl.) bzw. Michal Uhliarik (20., Foul), Sascha Rüttgers (65., Unsportl.)

Rot: keine bzw. Norbert Pakai (68., Beleid.)