Auftaktsieg in Himberg

Der FK Hainburg Tegmen Bau überrascht in der vorgezogenen 2. Runde den Titelaspiranten SC Himberg und feiert beim Debüt von Trainer Kurt Baumann einen tollen 0:3 (0:1) Auswärtssieg. Die Treffer erzielten Abwehrchef Marc Bauer, Rückkehrer Marek Ondrik und Neuerwerbung Andrej Semjan. Sehr erfreulich ist außerdem, dass Kapitän Florian Feichtinger nach überstandener Knieverletzung sein Comeback feierte. Die Reservemannschaft verlor leider mit 7:1 (4:0).


Spiel.JPG-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Kapitän Marc Bauer brachte die Donaustädter per Elfer in Front.

Am 9. August traf Himberg in der vorgezogenen 2. Runde der 1. Klasse Ost zuhause auf Hainburg. Bereits nach der ersten Spielhälfte lag Himberg mit 0:1 zurück. In der zweiten Halbzeit konnte der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden, so siegte Hainburg mit 0:3.

Hainburg mit ersten Überraschung der Saison

Der FK Hainburg ist nach dem ersten Spieltag der Saison Tabellenführer. Die Baumann-Elf fügte dem SC Himberg eine schmerzhafte Auftaktniederlage zu. "Die Hausherren hatten eine gute Startphase, die haben wir aber sehr gut überstanden. Danach konnten wir aus Kontern immer wieder gefährlich werden", so Hainburgs Sektionsleiter Peter Stojkoff. Ein schneller Vorstoß brachte dann auch das 1:0 für die Gäste als Norbert Pakai im Strafraum gelegt und Marc Bauer den Penalty in die Maschen setzte.

Himberg drückt, Hainburg trifft 

Nach dem Seitenwechsel rückte Hainburgs Neo-Keeper Kemal Yarar in den Blickpunkt, bewahrte seine Elf aber vor dem Ausgleich. Stattdessen brachten die Gäste den zweiten schnellen Angriff durch als nach Ondrik-Vorlage Ivan Buchel zum 2:0 scorte. Mit dem 3:0 - ein Schlenzer von Andrej Semjan - war die Überraschung endgültig perfekt. "Respekt der ganzen Mannschaft und dem Trainer, der viele neue Tugenden in das Team brachte", so Stojkoff.

SC Himberg - FK Hainburg Tegmen Bau 0:3 (0:1)

Freitag, 09. August 2019, Himberg, 120 Zuseher, SR Christian Snopek

Tore:
0:1 Marc Bauer (44., Elfmeter)
0:2 Marek Ondrik (60.)
0:3 Andrej Semjan (71.)

Himberg: P. Mader - B. Koch (HZ. L. Foller) - A. Gogic, P. Weber, J. Wawruschka (74. R. Karl) - D. Höfel, H. Zeiner, M. Zeiner - D. Hamzic - M. Mader, M. Hösel; S. Wittich, V. Hengst, C. Schmidt
Trainer: Manfred Wachter

Hainburg: K. Yarar, B. Felde, M. Bauer, F. Akgündüz, M. Meran, M. Ondrik (83. F. Feichtinger), I. Buchel (81. S. Erol), A. Semjan, M. Petrik, N. Pakai, M. Uhliarik; B. Husagic

Karten:
Gelb: Michael Zeiner (65., Foul), Dominik Höfel (70., Foul) bzw. Ivan Buchel (35., Unsportl.), Marek Ondrik (62., Foul)