FKH unterliegt Titelaspiranten

Im Heimspiel der 23. Runde unterliegt eine ersatzgeschwächte Hainburg-Elf Titelanwärter SC Reisenberg mit 0:2. Die Reservemannschaft musste sich mit 2:4 geschlagen geben.


Spiel.JPG-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Reisenberg siegt mit kaltschnäuziger Vorstellung

Der SC Reisenberg hat seine Krise überstanden und nimmt auswärts auch die Hürde Hainburg. "Trotzdem war es ein glücklicher Sieg für den Titelfavoriten", so Hainburgs Sektionsleiter Peter Stojkoff. Die Hausherren konnte die Begegnung eine Stunde lang offen halten. "Wir hatten sogar Chancen in Führung zu gehen", so Stojkoff.

Malicsek nutzt FK-Fehler

Schließlich waren es aber die Gäste, die nach einem Stellungsfehler der FK-Abwehr durch Marco Malicsek in Führung gingen. Auch danach hatte Reisenberg den Sieg nicht in der Tasche, Hainburg kam aber über einen Stangen-Kopfball nicht hinaus. "Als wir alles nach vorne geworfen haben, dann hat Reisenberg die Entscheidung erzielt."

FK Hainburg Tegmen Bau - SC Reisenberg 0:2 (0:0)

Sonntag, 28. April 2019, Hainburg, 120 Zuseher, SR Ewald Riegler

Tore:
0:1 Marco Malicsek (58.)
0:2 Marco Malicsek (84.)

Hainburg: M. Mihalek - I. Vogl - F. Akgündüz - M. Meran - E. Yildirim - I. Buchel - N. Gfrerer - M. Petrik - C. Rauscher - D. Scholz - B. Novak; R. Skrip, A. Babakhel, L. Matoschitz
Trainer: Christian Schiegl

Reisenberg: B. Reiter - B. Morgenthaler, A. Zöhrer (HZ. M. Richter) - M. Schmitz (87. M. Jost) - A. Marinkovic - A. Konstanzer - S. Wagner, D. Weiss - M. Buchberger - C. Thonhofer - M. Malicsek; F. Kucera, S. Richter
Trainer: Robert Haager

Karten:
Gelb: Ivan Buchel (54., Foul), Christoph Rauscher (67., Foul), Ferdi Akgündüz (89., Kritik) bzw. Andreas Zöhrer (25., Foul), Bernhard Morgenthaler (88., Kritik)