Sieg in Unterwaltersdorf

Hainburg kommt mit 3 Punkten im Gepäck aus Unterwaltersdorf zurück. Die Schiegl-Elf feiert einen verdienten und klaren 1:4 Auswärtssieg beim ASV Unterwaltersdorf. Die Treffer erzielten die beiden Heimkehrer Christoph Rauscher und Dominic Schmid, Goalgetter Ivan Buchel und Muskelpaket Marek Ondrik.

Die Reservemannschaft feiert einen deutlichen 2:6 Erfolg. Besonders erfreulich, Youngster Dennis Pauer erzielte in seinem ersten Spiel auch seinen ersten Treffer im Erwachsenenfußball.


ball_sieg.jpg-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Durch ein 4:1 holte sich Hainburg drei Punkte bei Unterwaltersdorf. Das Hinspiel war 3:1 zugunsten von Hainburg ausgegangen. Das 1:0 des Gastes bejubelte Christoph Rauscher (13.). Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass Hainburg mit einer Führung in die Kabine ging. Selbstbewusst kam Hainburg aus der Pause. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit schoss Ivan Buchel das Tor zum 2:0 (46.). Matthias Schmitz ließ sich in der 48. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für Unterwaltersdorf. In der 59. Minute brachte Dominic Schmid das Netz für Hainburg zum Zappeln. Marek Ondrik stellte in den Schlussminuten schließlich noch einen Treffer für Hainburg sicher (82.). Schlussendlich reklamierte Hainburg einen Sieg in der Fremde für sich und wies Unterwaltersdorf in die Schranken.

Wann bekommt Unterwaltersdorf die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen Hainburg gerät Unterwaltersdorf immer weiter in die Bredouille. Unterwaltersdorf musste sich nun schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Gastgeber insgesamt auch nur fünf Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Mit nur 19 Treffern stellt Unterwaltersdorf den harmlosesten Angriff der 1. Klasse Ost.

Hainburg stabilisiert nach dem Erfolg über Unterwaltersdorf die eigene Position im Klassement. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte Hainburg nur sieben Zähler. Hainburg präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 38 geschossene Treffer gehen auf das Konto von Hainburg. Nach der klaren Niederlage gegen Hainburg ist Unterwaltersdorf weiter das defensivschwächste Team der 1. Klasse Ost.

ASV Unterwaltersdorf - FK Hainburg Tegmen Bau 1:4 (0:1)

Sonntag, 25. März 2018, Unterwaltersdorf, 60 Zuseher, SR Karl Veselka

Tore:
0:1 Christoph Rauscher (13.)
0:2 Ivan Buchel (46.)
1:2 Matthias Schmitz (48.)
1:3 Dominic Schmid (59.)
1:4 Marek Ondrik (82., Freistoß)

ASV Unterwaltersdorf: N. Wagner - D. Swoboda (69. D. Schwartz), M. Nitzky - M. Schieszl - M. Schmitz - D. Janele, R. Handler, K. Yildirim, J. Husak, J. Mustafic, A. Rössner; M. Weisz, G. Schuster, D. Nitzky, B. Aydogan
Trainer: Christoph Schweinzer

FK Hainburg Tegmen Bau: R. Skrip - I. Vogl, A. Michelik - M. Meran, J. Kinsky - F. Feichtinger - I. Buchel (84. D. Scholz) - D. Schmid, M. Petrik - M. Ondrik (87. L. Olsinsky) - C. Rauscher (79. B. Novak); N. Schiestl
Trainer: Christian Schiegl

Es fehlten: Marc Bauer (Hochzeitsreise), Abbas Kotay (verletzt), Niklas Gfrerer (re­kon­va­les­zent), Lucas Matoschitz (nicht im Kader), Florian Thome, Mücahit Sert, Dennis Pauer (alle Reservemannschaft)

Karten:
Gelb: Daniel Janele (25., Foul), Jasmin Mustafic (33., Foul), Manuel Nitzky (63., Foul), Matthias Schmitz (72., Foul), Michael Schieszl (77., Foul) bzw. Florian Feichtinger (26., Foul)


Reserve: 2:6 für Hainburg
Tore: 2x Daniel Scholz, Florian Thome, Mücahit Sert, Abraham Asiwe, Dennis Pauer