U15 Remis gegen Breitenfurt!

Die Hainburger U15 und die Altersgenossen vom SK Breitenfurt trennen sich mit einem 2:2 (1:0) Unentschieden. Die FKH-Tore erzielten Nevio Pos und Christoph Hiermann.


IMG_8390.JPG-FK HAINBURG

Trainer Stefan Owesny zum Spiel:

„Das Ergebnis ist leider sehr enttäuschend, da wir uns wesentlich mehr vorgenommen haben und auch viel mehr drinnen war. Wir sind eigentlich ganz gut gestartet, haben planmäßig von Start weg das Kommando übernommen und den Gegner in die eigene Hälfte gedrängt. Die Führung in der 14. Minute durch Nevio Pos war auch dem Spielverlauf entsprechend. Leider haben wir es dann verabsäumt, nachzulegen und das Spiel rasch zu entscheiden, die Möglichkeiten, wenn auch nicht viele, wären jedenfalls da gewesen. Breitenfurt verteidigte sehr geschickt und wehrte sich mit Händen und Füßen. Defensiv standen wir aber sehr solide und ließen keine nennenswerten Torchancen zu.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich zunächst nichts, wir hatten das Spiel vollkommen unter Kontrolle, führten aber eben nur mit einem Tor und dass sollte sich rächen. In der 51. Minute kassierten wir durch einen Eckball einen äußerst unglücklichen Ausgleich. Diesen Schock verdaute die Mannschaft nicht gleich und musste nur wenige Sekunden später den nächsten Gegentreffer schlucken. Plötzlich waren wir in einem Spiel, dass wir klar domminierten und auch schon entschieden sein könnte, im Rückstand. Wir brauchten dann einige Zeit um wieder klaren Kopf zu bekommen und uns wieder zu fangen. Durch eine tolle Einzelaktion von Christoph Hiermann gelang uns in der 67. Minute dann der verdiente Ausgleich. Im Anschluss waren auch noch die Möglichkeiten für einen Sieg vorhanden, der aber nicht mehr gelingen sollte. 

Leider haben wir in diesem Spiel zwei Punkte hergeschenkt und können nicht zufrieden sein. Wir haben einen „toten“ Gegner wiederbelebt und zurück in die Partie gebracht. In dieser Begegnung hat man gesehen, wie wichtig es ist, ein zweites Tor zu schießen, sonst kann einfach alles passieren. Auch wenn es für uns derzeit nicht so läuft, wie wir es gerne hätten, habe ich einige positive Dinge gesehen. Defensiv sind wir wirklich sehr gut gestanden und haben kaum etwas zugelassen, auch die Moral in der Truppe stimmt. Wenn Du in so einem Spiel plötzlich einem Rückstand nachlaufen musst, ist das nicht so einfach. Im Offensivspiel müssen wir uns in den nächsten Wochen sicherlich steigern, da ist aber die ganze Mannschaft gefragt. Auch wenn wir nach zwei Runden noch sieglos sind, ist in dieser sehr ausgeglichenen Liga, wo jeder jeden schlagen kann, noch alles drinnen. Fußball ist nicht immer nur Sonnenschein, es gehören auch Rückschlage dazu. Ich bin von der Qualität meiner Truppe überzeugt, wir werden aus den Fehlern lernen und wieder in die Erfolgsspur finden!“