Kein Sieger im Derby

Das Derby zwischen den SF Berg und dem FK Hainburg Tegmen Bau endet mit einem 1:1 Unentschieden. Trotz deutlicher Überlegenheit gelang es dem FKH nicht die Führung auszubauen und kassierte nach einer Standardsituation den Ausgleich. Den Hainburg-Treffer erzielte Goalgetter Ozan Erkoc.

Die Reservemannschaft feierte einen verdienten und klaren 0:4 Derbysieg !!!


Spiel.jpg-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Ein Derby mit großer Brisanz, aber wenigen Top-Chancen endete mit einem 1:1-Unentschieden.

Kaum Offensiv-Feuerwerk

Gute Kulisse, stark Stimmung, aber wenig Offensiv-Szenen lieferten sich die SF Berg und der FK Hainburg im Duell der Lokalrivalen. "Wir haben mit Sicherheit 70 Minuten diese Partie bestimmt", erklärt Hainburgs Sportlicher Leiter Bernhard Schiestl. Dennoch fehlte es hüben wie drüben an echten Aufregern. "Da waren nur Halbchancen dabei", so Bergs Co-Trainer Markus Eisenbarth.

Feichtinger und Marosi vergeben Matchbälle

Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie etwas mehr Fahrt auf und prompt erzielte Ozan Erkoc das 1:0 für die Gäste. Kurz darauf hätte der neue Sturm-Tank Florian Feichtinger alleine vor Bergs Keeper die Partie entscheiden müssen, scheiterte aber. So kam Berg immer besser in die Begegnung. Milan Bortel sorgte in dieser Drangphase für den Ausgleich und kurz darauf hätte Lukas Braunschmidt im Alleingang das Match für die Hausherren in trockene Tücher bringen können. "Leider haben wir das 2:1 hier nicht gemacht", so Eisenbarth. Und nochmals bekamen die Sportfreunde den Matchball serviert, doch ein Marosi-Schuss fand nur die Latte. "Am Ende geht das Remis in Ordnung", waren sich Schiestl und Eisenbarth einig.

Berg - Hainburg 1:1 (0:0)

Samstag, 18. September 2021, Berg, 150 Zuseher, SR Harald Glassl

Tore:
0:1 Ozan Erkoc (52.)
1:1 Milan Bortel (64.)

Berg: D. Bucak - N. Niefergall, M. Eisenbarth - T. Scavnicky - M. Bortel - M. Kriszta (HZ. L. Braunschmidt), M. Marosi - B. Cortes Caicedo - M. Kapisovsky - M. Wagner - P. Wieser (60. N. Thaller); P. Herl, S. Neufelner, L. Ollinger
Trainer: Rudolf Zach

Hainburg: R. Skrip - A. Uzar - A. Babakhel (81. P. Anton), M. Meran, M. Ondrik - F. Feichtinger - J. Czibula (89. D. Chavkaroski), A. Semjan - M. Petrik, C. Rauscher - O. Erkoc; N. Schiestl, D. Pauer, L. Matoschitz, E. Akgündüz
Trainer: Karl Prügger

Karten:
Gelb: Manfred Wagner (72., Foul), Milan Bortel (85., Unsportl.) bzw. Ali Uzar (70., Kritik), Karl Prügger (84., Kritik)

Quelle: meinfussball.at