Buchel-Doppelpack bei Sieg in Sommerein

Der FK Hainburg Tegmen Bau verabschiedet sich mit einem wichtigen 0:2 Auswärtserfolg beim SC Sommerein in die Winterpause. Ein Ivan Buchel-Doppelpack sicherte der Schiegl-Elf den 7. Saisonsieg und den vierten Sieg in Folge. Die Donaustädter beenden somit die Herbstsaison 2018 auf Rang 6 mit nur 4 Punkte Rückstand auf Platz 2. Den Herbstmeistertitel holte sich der SC Reisenberg.


Spiel.jpg-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Buchel-Doppelpack entscheidet die Partie

Der SC Sommerein muss mit einer Heimniederlage die Saison beenden. "Dabei hatten wir Chancen für einen positiven Abschluss", so Obmann Franz Gotschy. Schon nach fünf Minuten hatte Patrick Pazderka das 1:0 auf den Beinen, das vermeintlich Lukas Martinka glückte. "Doch der Schiri hat es leider aberkannt", so Gotschy. Hainburg spielte eine ordentliche Partie. "Ich hatte das Gefühl, dass wir die Begegnung 90 Minuten in Griff hatten", so Sektionsleiter Bernhard Schiestl.

Buchel nutzt erste Chance nach Wechsel

Nach dem Seitenwechsel war es schließlich Ivan Buchel, der nach einer Scholz-Flanke goldrichtig zum 1:0 abschloss. Sommerein versuchte auf den Ausgleich zu drängen, echte Hochkaräter gab es jedoch nicht. Am Ende fixierte Buchel im Konter sogar noch das 2:0. "Da ist davor ein Missverständnis passiert", so Gotschy.

SC Sommerein - FK Hainburg Tegmen Bau 0:2 (0:0)

Samstag, 10. November 2018, Sommerein, 111 Zuseher, SR Asir Öztürk

Tore:
0:1 Ivan Buchel (53.)
0:2 Ivan Buchel (89.)

Sommerein: C. Hums, M. Zlatohlavy, A. Koller (60. C. Günes), P. Petritsch (78. W. Tabekassim), D. Loch, D. Schneiberg, C. Hackel, L. Martinka, H. Grafl, P. Pazderka, D. Gotschy (60. F. Erdogan); F. Ergüven

Hainburg: S. Palla - M. Bauer - J. Knoll, M. Meran - F. Feichtinger - I. Buchel (90+1. D. Pauer) - D. Schmid, N. Gfrerer (61. C. Rauscher) - M. Petrik - M. Ondrik - D. Scholz (78. B. Novak); M. Sert
Trainer: Christian Schiegl

Karten:
Gelb: Daniel Schneiberg (41., Unsportl.), Christian Hackel (53., Kritik) bzw. Dominic Schmid (41., Foul), Florian Feichtinger (47., Foul), Marek Ondrik (59., Foul), Jan Knoll (73., Unsportl.)