0:3 Klatsche gegen Göttles

Der FK Hainburg Tegmen Bau musste im Heimspiel gegen Göttlesbrunn eine verdiente 0:3 Heimpleite hinnehmen. Nach einer enttäuschenden Leistung stecken die Donaustädter im Tabellenmittelfeld fest. Die Reservemannschaften trennten sich 2:2 Unentschieden.


Spiel.jpg-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Hainburg geht gegen Göttlesbrunn unter

"Ich bin wirklich enttäuscht. Mir fehlen die Worte", erklärt Hainburgs Bernhard Schiestl nach der 0:3-Heimniederlage. Hintergrund: "Es war ein Selbstfaller. Wir machen uns die Tore selbst." Dabei erwischte vor allem die Abwehr inklusive Keeper einen rabenschwarzen Tag. "Das war leider so, dass es drei Eigenfehler waren, die zu Treffern geführt hatten." Für Göttlesbrunn war es ein wichtiger Erfolg. "Es ist immer angenehmer von der Tabelle runter zu schauen als nach oben raufschielen zu müsse", so Göttlesbrunns Gerald Ursprung.

Göttlesbrunn siegt ungefährdet

Dabei hatten die Gäste die Partie über 90 Minuten unter Kontrolle. "Wir haben einige Chancen ausgelassen und hätten wohl auch noch höher gewinnen können." Bei Hainburg lief wenig zusammen. Dennoch brauchte es SC-Keeper Harald Werner, um bei einem Rauscher-Kopfball und einem Knoll-Vorstoß keinen Anschlusstreffer zu erhalten. "Wir müssen jetzt einige Einzelgespräche führen. So kann es nicht weitergehen", erklärt Schiestl nach der Partie.

FK Hainburg Tegmen Bau - SC Göttlesbrunn 0:3 (0:1)

Freitag, 14. September 2018, Hainburg, 120 Zuseher, SR Nasko Kadic

Tore:
0:1 Lukas Werner (18.)
0:2 Thomas Mraz (51.)
0:3 Lukas Werner (83.)

Hainburg: R. Skrip - M. Bauer, S. Rüttgers (67. N. Gfrerer) - J. Knoll, M. Meran - E. Yildirim (77. N. Szorokin), F. Feichtinger - D. Schmid (HZ. B. Novak) - M. Petrik - M. Ondrik, C. Rauscher; N. Schiestl, M. Sert
Trainer: Christian Schiegl

Göttlesbrunn: H. Werner - M. Gutschik - F. Thome, N. Scholz, F. Wlcek, C. Hofbauer - L. Werner, T. Mraz - F. Gruber (89. P. Landrock) - S. Cavkic - M. Köck; D. Schmitt, S. Glatzer, S. Horvath, D. Horvath
Trainer: Elvir Ibrahimovic