Heimpleite gegen Perchtoldsdorf

Der FK Hainburg Tegmen Bau kassiert bei der Heimpremiere eine bittere 1:4 Schlappe gegen Titelanwärter Perchtoldsdorf. Die ersatzgeschwächte Schiegl-Elf musste auf etliche Stammspieler (Buchel, Rauscher, Vogl, Yildirim) verzichten und musste die erste Heimniederlage seit dem 28.10.2017 (2:5 auch gegen Perchtoldsdorf) einstecken.


Spiel.JPG-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Hainburg rutscht gegen Perchtoldsdorf aus

"Wir müssen dem SC Perchtoldsdorf gratulieren. Die Gäste waren heute in allen Belangen besser, auch wenn wir es ihnen nicht allzu schwer gemacht haben", erklärt Hainburgs Sektionsleiter Bernhard Schiestl nach der Partie. Dabei war es 60 Minuten ein Partie auf Messers Schneide. Der SC ging durch Christian Stanic mit 1:0 in Führung, der Ausgleich glückte Jan Knoll umgehend. "Er war sicher unser bester heute. Wenn alle so eine Leistung wie Jan gebracht hätten, dann wären heute die drei Punkte hier geblieben."

Bauer vergibt Chance auf 2:1

Nach dem Seitenwechsel fehlten lange die großen Chancen, ehe Marc Bauer die Möglichkeit zum 2:1 verpasste. "Die Gäste haben ihre Möglichkeit dagegen genutzt." Als Perchtoldsdorf auch noch das 3:1 gelang, war die Partie gelaufen. Das 4:1 war nur noch Draufgabe. "Wir müssen gegen Wampersdorf wieder ein anderes Gesicht zeigen. Da müssen dann wieder drei Punkte drinnen sein." 

FK Hainburg Tegmen Bau - UFC Perchtoldsdorf 1:4 (1:1)

Dienstag, 14. August 2018, Hainburg, 60 Zuseher, SR Giorgi Bidzinahsvili

Tore:
0:1 Christian Stanic (27.)
1:1 Jan Knoll (29.)
1:2 Amel Koldzic (69.)
1:3 Lucas Kneissl (71.)
1:4 Shamil Akhmatov (84.)

Hainburg: R. Skrip - M. Bauer, S. Rüttgers - J. Knoll, M. Meran - F. Feichtinger - D. Schmid, N. Gfrerer, B. Novak (77. D. Scholz) - M. Petrik - M. Ondrik; N. Schiestl, A. Kotay, M. Sert
Trainer: Christian Schiegl

Perchtoldsdorf: M. Denk, L. Kneissl, A. Al Maliki, C. Schekulin, A. Koldzic (82. S. Mauritz), A. Ivanovic, D. Bojo (90. M. Krimmer), C. Stanic, J. Kucera (87. D. Hammerschmidt), R. Hueber, S. Akhmatov; S. Polainko, J. Gerhart

Karten:
Gelb: Niklas Gfrerer (52., Unsportl.) bzw. Alaedin Al Maliki (73., Unsportl.), Lucas Kneissl (82., Kritik), Christian Stanic (90., Kritik)

Gelb-Rot: keine bzw. Christian Stanic (SE., Unsportl.)