6:2 Kantersieg zum Abschluss

Dem FK Hainburg Tegmen Bau gelang mit einem tollen 6:2 Kantersieg über den SC Göttlesbrunn ein versöhnlicher Abschluss der Saison 2016/17. Während die 1. Halbzeit noch ausgeglichen verlief, überrollte der Hainburg-Express die Gäste nach der Pause. Für den FKH trafen Florian Thome und Niklas Gfrerer im Doppelpack und Gökhan und Mustafa Emirhasan je einmal.


IMG_3410.JPG-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Die Spieler feierten nach dem Spiel mit dem treuen Jugend-Fanklub, der die Mannschaft wieder großartig unterstützt hat. Bravo Burschen!!!

Der FK Hainburg Tegmen Bau siegt beim Schneider-Abschied mit 6:2 und macht den Kampf um den Vize-Titel nochmals heiß. "Für uns ist es ein schmerzhafter Saisonausklang", so Göttlesbrunns sportlicher Leiter Gerald Ursprung. Dabei kann der Aufsteiger auf einen Fabel-Saison zurückblicken. "Wir haben alle unsere Ziele erreicht."

Auch beim Auftritt gegen den Herbstmeister lief 15 Minuten alles wie am Schnürchen. Den Gästen glückte der bessere Start und das 1:0 durch Thomas Mraz. "Mit dem unglücklichen Ausgleich kam Sand ins Getriebe." Plötzlich wurde Hainburg immer stärker und spielfreudiger. Als dann ein Mustafa Emirhasan-Kracher zum 2:1 einschlug, war die Partie gelaufen. "Wir haben dann die Köpfe hängen lassen." Das 3:1 von Florian Thome konnte Peter Cabadaj per Kopf noch verkürzen, doch dann nutzten die Hausherren die Auflösungserscheinungen in der SC-Abwehr zu drei weiteren Treffern.

FK Hainburg Tegmen Bau - SC Göttlesbrunn 6:2 (1:1)

Mittwoch, 14. Juni 2017, Hainburg, 150 Zuseher, SR Guido Henning

Tore:
0:1 Thomas Mraz (12.)
1:1 Florian Thome (15.)
2:1 Gökhan Emirhasan (60.)
3:1 Florian Thome (62.)
3:2 Peter Cabadaj (64.)
4:2 Niklas Gfrerer (73.)
5:2 Mustafa Emirhasan (79.)
6:2 Niklas Gfrerer (83.)

FK Hainburg Tegmen Bau: G. Ganglberger, M. Bauer, F. Thome (72. M. Fiampolis), M. Meran, M. Brunnthaler, F. Feichtinger, M. Emirhasan, E. Yildirim, N. Gfrerer, G. Emirhasan, M. Ondrik; P. Loitsch, P. Stojkoff
Trainer: Johannes Schneider

Göttlesbrunn: F. Lopaur - J. Zott (76. F. Huber) - N. Scholz, C. Hofbauer - L. Werner, T. Mraz - M. Wanhal - P. Mazuch, A. Dachs - P. Cabadaj - F. Wlcek; R. Mödlhammer, R. Förster, S. Glatzer, B. Förster
Trainer: Elvir Ibrahimovic

Karten:
Gelb: Niklas Gfrerer (49., Unsportl.), Erdem Yildirim (63., Unsportl.) bzw. Lukas Werner (27., Kritik), Peter Mazuch (35., Foul), Niklas Scholz (60., Kritik)