Himberg gewinnt Vize-Duell

Der FKH muss zum ersten Mal in dieser Saison zwei Niederlagen hintereinander hinnehmen und verliert das Duell um die Vizemeisterschaft auswärts beim SC Himberg mit 3:1. Den Treffer für die Hainburger erzielte Mustafa Emirhasan.


brunnthaler.jpg-FK HAINBURG TEGMEN-BAU

Der SC Himberg dreht gegen den Herbstmeister Hainburg die Partie und übernimmt Platz zwei. "Jetzt schaut es wieder besser für den zweiten Platz aus", so Himbergs sportlicher Leiter Karl Latzl. Die Himberger zeigten gegen eine zusammengewürfelte Hainburger Truppe Moral und drehten die Partie nach einem frühen Mustafa Emirhasan-Treffer. 

Erst düpierte Helmut Zeiner Hainburgs Keeper Georg Ganglberger, dann netzte auch noch Jozef Lorenc aus kurzer Distanz ein. Hainburg fightete mit, traf aber durch Manuel Brunnthaler nur die Latte. "Wir waren vorne sonst einfach nur ein kleines Lüftchen", so FK-Trainer Hannes Schneider.

Nach dem Seitenwechsel fehlten den Gästen die Optionen, um ins Spiel zurückzukommen. "Wir hatten einfach keine Möglichkeiten mehr, um von der Bank noch was auszurichten. Jetzt ist nur noch wenig drinnen", so Schneider. 

 

SC Himberg - FK Hainburg Tegmen Bau 3:1 (2:1)

Sonntag, 11. Juni 2017, Himberg, 100 Zuseher, SR Gerhard Daubeck

Tore:
0:1 Mustafa Emirhasan (18.)
1:1 Helmut Zeiner (19.)
2:1 Jozef Lorenc (34.)
3:1 Alexander Stadlbauer (90+2.)

Himberg: T. Pemmer - A. Starics, C. Klaushofer, M. Niernberger - H. Zeiner - J. Lorenc (82. M. Rezaie), T. Semler (56. M. Mader) - A. Stadlbauer - R. Karl - M. Hösel, L. Foller (60. R. Fickert); A. Provaznicsek, M. Wachtler
Trainer: Robert Fischer

FK Hainburg Tegmen Bau: G. Ganglberger, M. Bauer, F. Thome, P. Loitsch (HZ. P. Stojkoff), M. Meran, M. Brunnthaler, F. Feichtinger, M. Emirhasan, G. Emirhasan, M. Fiampolis
Trainer: Johannes Schneider

Karten:
Gelb: Markus Hösel (39., Foul), Christoph Klaushofer (51., Unsportl.), Luca Foller (60., Foul), Manuel Niernberger (76., Kritik) bzw. Florian Thome (41., Foul), Peter Stojkoff (51., Unsportl.)